Aktuelles

26.+27.05.18: Obedience-Seminar mit Sirke Viitanen

Sirke ist in Deutschland nach wie vor ein Geheim-Tipp. Wir waren letztes Jahr schon mal bei ihr und meine Begeisterung ist nach wie vor ungebrochen: unscheinbar, ruhig, kompetent, zielstrebig, kreativ - sie findet für jeden Hund und jedes Problem eine Lösung. Am liebsten erarbeitet sich der Hund "seinen Weg" selber. Handler-Fehler werden gnadenlos enttarnt und Hilfen gesucht, wie man die wieder rauskriegt. Ich kann diese Frau uneingeschränkt empfehlen!!!

Ich hab mich ein bisschen um die Orga gekümmert und mit Oona an beiden Tagen teilgenommen. Sehr anstrengend, aber auch sehr lohnend.

Wir haben ein bisschen an Box, Distanz, Apport und Fußarbeit gebastelt - also an fast allem. Für jedes Problem, das wir im Training hatten, haben wir gute Übungen und Tricks an die Hand bekommen. 

Jetzt heißt es: fleißig trainieren und uns aufs nächste Seminar mit Sirke freuen.

 

Und noch was ganz nettes: ich rufe Oona im Training ja meist "Ooni" - das ist tatsächlich ein finnisches Wort und bedeutet "Traum". Wie passend :-) 

20.05.18: Agility

Ich weiß selber nicht so genau, was mich da geritten hat, aber am Donnerstag hatte ich die spontane Idee, Sonntags mit Oona zum ersten mal zu starten. Der Plan war eigentlich gaaaanz anders: sie sollte erst im Spätsommer/Herbst in die Turniere einsteigen. Aber manchmal muss man einfach ein bisschen verrückt und spontan sein :-)

Bisher hatten wir im Training immer 50cm aufgelegt; da musste nochmal ein last-minute-Training mit 55 cm Sprunghöhe her - nur zur Sicherheit, und es lief ganz gut.

Beim Parcours-Aufbau musste ich zu meinem absolutem Entsetzen feststellen, dass sogar in der A0 das Maximum von 60 cm gestellt wurde. OMG... da hatte ich dann Nervenflattern, ob die kleine Maus das schafft oder ob sie eine Stange nach der anderen mäht und dann "traumatisiert" ist....  Aber jetzt gibt es kein zurück: einmessen, begehen und ab an den Start! (Anmerkung: Sollte sich jemand fragen: Oona wurde als Large eingemessen)

Der Parcours war ganz in Ordnung: führtechnisch kein Hexenwerk drin und auch keine Endlos-Geraden; also absolut machbar.

Oona hat an Sprung 1 und 2 erstaunt festgestellt, dass das heute höher ist als normal, aber tapfer beide gesprungen und oben gelassen. Zonen waren alle brav und auch sonst alles gut gearbeitet. Am Schluss habe ich einen "Sicherheits-Belgier" gemacht - eigentlich um Oona den Weg zu erleichtern - sie hat den Bogen zur anderen Hürde etwas eng genommen; dadurch hatte sie keinen Anlauf mehr und die Stange ist dann gefallen. Mit V5 und einer sehr gemütlichen Zeit waren wir im Ziel, nichtsdestotrotz: Platz 1 beim 1. Start!!!!

Etliche Stunden später im Nachmittag folgte das Spiel. Der Parcours-Verlauf war etwas rasant, also konnten/mussten wir hier schon etwas schneller ran. Im Verlauf ist sie mir an einer Hürde vorbei. Die Korrektur hab ich uns geschenkt, ich wollte den Lauf einfach schön und mit "Wohlfühlfaktor" für den Hund (= keine Korrektur) ins Ziel bringen. Das gab zwar dann eine DIS und es sind noch 2 Stangen gefallen, aber egal. Hauptsache das kleine Monsterchen ging happy aus dem Parcours! :-) 

 

Ich bin sehr stolz auf mein kleines Mädchen, wie toll sie sich gezeigt hat, wie unbeeindruckt sie vom drumherum war, wie folgsam und brav sie im Parcours war und nicht zuletzt, wie sie mit der ungewohnten, untrainierten Sprunghöhe klar gekommen ist.

11.05.18: Der Berg ruft!

Nach dem Hessenstein und dem Arber ist der große Rachel Oona's 3. Gipfel.

12,5 km in gut 4 Stunden inkl. kleiner Schwimmpause im Rachelsee.

Das Wetter war am Anfang noch neblig und wolkig. Der Ausblick vom Gipfel und beim Abstieg war daher sehr speziell aber dennoch wunderschön. Je später es wurde, umso sonniger wurde es dann auch. 

Ich freu mich schon auf die nächste Tour :-)

10.05.18: Die O-Sisters....

Heute hatten wir spontan Besuch von Oonas Schwester "Ona" (Only Blue) und ihrer Familie.

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, ein paar Fotos zu machen. Aber die 2 Damen gemeinsam auf ein Foto zu bekommen, war nicht grade einfach.... Das (nicht ganz so gute) Resultat gibts natürlich in der Galerie.

Zum Schluss haben wir noch ein Foto von den Mädels und ihren "Bodyguards" gemacht :-)

Von links: Ona, Ciaran, Alec, Filou, Oona

01.05.18: BH beim SV OG Schwarzenfeld

Irgendwann mussten wir dieses lästige Übel endlich mal in Angriff nehmen. In Schwarzenfeld durften wir vorher schon mal trainieren, Gelände und ein paar Leute haben wir schon gekannt. Nur nicht unseren BH-Partner "Willi". Ein Riese.... das war vielleicht ein Schreck als der aus dem Auto ausgestiegen ist ;-D

 

Oona ist relativ gut für die BH ausgebildet - im Training fast immer vorbildlich gelaufen, aber man weiß ja nie, was so alles passieren kann, also war ich natürlich total nervös. Das war aber gleich wieder vorbei: sie ist von Anfang an super mitmarschiert und hat eine sehr schöne Fußarbeit gezeigt. Bereits vor der Gruppe ist die Anspannung von mir abgefallen. Die Ablage war dann auch vorbildlich; der Verkehrsteil sowieso kein Problem. 

Der Richter hat ihre Leistungen in der anschließenden Besprechung mit "gut", "vorzüglich" und "nahezu perfekt" bewertet. Ihr Teampartner hat die eine Übung gut gemacht und "da kloane ja sowieso" - macht schon Spaß, wenn man als Hundeführer dieses Fazit in der Besprechung zu hören bekommt. 

 

Wir haben bestanden!!! 

Jetzt können wir uns wieder schöneren Dingen widmen :-) 

 

Danke ans Schwarzenfelder Team! Es war ein super Tag bei euch. Wir wurden aufgenommen, als gehören wir dazu - und das mit einem "Münsterländer" (so zumindest wurden wir dem Richter angekündigt). Alle waren super nett. Von der Wirtin gabs vor der Prüfung noch ein Nerven-Schnäpschen. Und die restliche Verpflegung war sowieso einfach nur klasse! Zum Obedience kommen wir auf jeden Fall wieder mal zu euch :-)

Willi und Oona

22.04.18: Agility Seminar mit Christian Wöss

Langsam aber sicher kann man unser "rumgehampel" als Agility bezeichnen. Geräte kann das kleine Fräulein alle - sogar den Slalom. 

Jetzt haben wir Hausaufgaben bekommen: Thema eng springen und Wechsel - da haben wir bisher ein bisschen geschlafen.

Im großen und ganzen läufts aber schon recht gut mit uns beiden. 

01.04.18: Strong Dog

Unser erstes mal CaniCross und Oona's erster Wettkampf überhaupt. Mann, das war vielleicht spannend!!! Ich habe für uns die "Short Distance" mit 5 km gewählt. 

Es war ein sehr cooles Erlebnis - das machen wir auf jeden Fall wieder. Wir sind sogar in einer passablen Zeit ins Ziel gekommen und konnten uns in die erste Hälfte der Ergebnisliste wieder finden.

30.03.18: Happy Birthday!!!

13 Jahre....

 

Wow. Happy Birthday kleiner Mann! Auf hoffentlich noch viele weitere Jahre! Mittlerweile ist er schon sehr gemütlich geworden. Die Couch ist der Lieblingsplatz und das Wichtigste ist ja sowieso Futter und Kuscheln....

 

11.03.18: Agi-Workshop mit Feli Rinnert

Noch immer gibt es viel zu tun....

04.03.+07.04.18: Agi-Workshop mit Stefan Zaleschak

Tja... es gibt noch viel zu tun....

12.02.18: Endlich wieder mal ein Update....

In der Zwischenzeit gab es nicht großartig viel zu berichten. Ab und zu mal Training, spazieren gehen usw. - der ganz normale Alltag.

 

Das einzig nennenswerte war Filou's Herz-Check-Up. Hier ist soweit alles in Ordnung. Die Medis sind gut eingestellt, jetzt gibts zusätzlich noch Karsivan. Und soweit man das nach ein paar Tagen beurteilen kann, tut ihm das sehr gut.

 

Gestern waren wir dann wieder mal mit Freunden unterwegs und haben endlich wieder ein paar Fotos gemacht.

Wie immer in der Fotogalerie!